aktuelles

Parts to Clean 2015

 

24. bis 26. Okt. 2017 
in Stuttgart
 

www.parts2clean.de

Zum Video: Parts2Clean

 

Besuchen Sie uns auf der Messe

und lernen Sie uns persönlich kennen!



Pumpenprüfstand für Wilo SE Dortmund

hydraulischer pumpenprüfstand

clip image003

Hydraulischer Pumpenprüfstand 

K.H. Pfaff GmbH erhält einen Folgeauftrag für den Bau eines kompletten Pumpen­prüf­standes für Wilo SE Dortmund, Abt. Forschung und Entwicklung.

Die automatisierten Teleskoprohre und Rohr­dreh­gelenke dieses Prüf­standes erlauben den Einbau aller Inline- oder Block­pumpen von DN 32 bis DN 300. Der Druck­bereich geht von - 0,95 bis 25 bar.   

 

Bilder mit Lupe sind vergrößerbar.


Hocheffiziente Elektrolythaufbereitung im ECM Prozess

K.H. Pfaff hat die Ultrafiltration zur Elektrolyth-Aufbereitung aus ECM-Entgrat-Prozessen ent­wickelt, dabei können pro UF-Modul 3-5000 l/h glas­klarer Elektrolyth - beim gleich­zeiti­gen Aus­trag der Fest­stoffe bereit gestellt werden.
 
Vorteil: dauerhaft hochwertiger, sauberer Elektrolyth, bei sehr niedrigen Prozesskosten.
 
Download: UF400 ECM-Elektrolythaufbereitung (PDF 275 kB)


Prozesswasseraufbereitung in der Wafer-Vorreinigung

Fotovoltaik:  Prozesswasseraufbereitung in der Wafer-VorreinigungMit 7 St. Membrananlagen wird das gesamte Prozess­wasser aus der Vor­reini­gung kontinu­ier­lich recycelt und mit den gewünsch­ten Para­metern wie­der zur Ver­fügung gestellt.

Betrieb: Vollautomatisch mit einer sehr geringen Nach­speise­rate, variabler Konzentratdichte im Retentat.

Von der Abtrennung der Partikel aus dem Prozesswasser bis zur Ausscheidung als Feststoff.  

Projekt: Großer deutscher Photovoltaik-Hersteller

Durch anklicken des Bildes mit der Maus können Sie das Foto vergrößern!

 


Sauber Geld gespart!

Mit Mikro-/Ultrafiltration Partikel und Öle – auch in emulgierter Form – aus wässrigen Medien präzise getrennt.

Die Vorteile auf einen Blick:

  • Kreislaufführung von Prozesswasser ermöglicht dauerhaft saubere Reinigungsbäder als Grundlage für saubere Bauteile, lange Standzeiten der Bäder, also: Kostenersparnis und Qualität.
  • Voll automatisiertes, wartungsfreies, ausgereiftes Verfahren.
  • Erhalt der membrangängigen Reinigersubstanzen als Wertstoff im Filtrat (bei Verdampfung nicht möglich).
  • Ohne steuerungstechnische Verknüpfung problemlos an jede Anlage adaptierbar bzw. nachrüstfähig.
  • Zyklischer Austrag der Öl- Schmutzfracht mit minimalem Mediumverlust durch patentiertes internes Aufkonzentrieren.
  • Hochwertiger Anlagenbau in Edelstahl, mit Keramikmembranen bis 95°C einsetzbar.
  • Bewährt im Praxiseinsatz: Derzeit sind 50 Anlagen bei renommierten Firmen im industriellen Dauereinsatz.

ECM Prozess - Mikro-/Ultrafiltration Partikel und Öle

 

Vereinbaren Sie noch heute einen Gesprächstermin zu einem kostenlosen Vorversuch mit Ihrem Probe-Medium.